Die Ringelblumensalbe ist fertig :)

Die Ringelblumensalbe ist fertig! 🙂
Dafür nehme ich Schweineschmalz und ausreichend Blüten um das Öl gut zu sättigen. Für ca. 250g Schweineschmalz benötigt man eine große Hand voll frischen Blüten. Diese werden ins heiße Fett gegeben und dort für 30-45 Minuten auf geringer Hitze simmern gelassen, dass sich die Inhaltsstoffe lösen. Vorsicht! Das Fett nicht zu heiß werden lassen, sonst gibt’s frittierte Ringelblume! 😉
Danach das ganze erkalten und über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag das goldgelb gewordene Fett mit den Blüten erneut erwärmen, durch ein Sieb in Gläser füllen und verschließen.

Hilft bei Akne,Blutergüssen, Brandwunden, Ekzemen, Furunkeln, Geschwüren, Hämorrhoiden, Hautleiden, Insektenstichen, Krampfadern, Magen- und Darmstörungen, Menstruationsbeschwerden, Mundschleimhautentzündungen, Narbenwucherungen, offenen Beinen, Pilzerkrankungen, Quetschungen, schlecht heilenden Wunden, Schnittwunden, Sonnenbrand, Hautverbrennungen, Warzen sowie Windeldermatitis und Zerrungen.

Hinweis:
Dieser Beitrag ist lediglich zur Information gedacht und stellt keinen Ersatz für den Gang zum Arzt, Apotheker oder anderen Heilberufen dar. Bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden ist ein Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker zu Rate zu ziehen, ebenso um Fragen zur fachgerechten Anwendung zu klären.
Für die Eigenanwendung wird keine Haftung übernommen!

http://www.ringelblumensalbe.org/anwendungsbereiche-verwendung/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s